Spendenübergabe Trefpunkt Trostinsel Wolfsburg

Spendenübergabe Trosinsel

Heute wurde von uns die offizielle Spendenübergabe des Erlöses vom Benefizfestivals am 29.06.2019 nachgeholt.

Die Übergabe fand statt im Treffpunkt Trostinsel. Mit dabei waren vom Hospizverein Wolfsburg und der Trostinsel, Geschäftsführer Lucas Weiß und Dagmar Huhnholz vom Sozialdienst. Übergeben wurde die Spende von unserem, Daniel Berlemann (auch stellvertretend für unseren Mitveranstalter, dem VfR Eintracht Nord e.V. Wolfsburg.

Wie bereits vorher bekannt, kam eine überwältigende Spende in Höhe von 6.733,71 zusammen.

Doch damit nicht genug, unser Daniel gab bekannt: „Wir haben uns für eine engere Kooperation mit der Trostinsel entschlossen. Warum? Ganz einfach, weil wir finden, das die Kids und Jugendlichen noch mehr unterstützt werden müssen.“ Neben finanzieller Hilfe sollen Projekte wie ein gemeinsames Pizzaessen oder Einladungen zu dem Projekt Kämpferherzen im Fightholics Wolfsburg durchgeführt werden. Dieses zielt auf die Stärkung des Selbstvertrauens. „Man braucht keine Bescheinigungen um Herz zu zeigen. Das hat man oder eben nicht.“ so Daniel.

Das Benefizfestival vom 29.06.2019, welches gemeinsam mit dem VfR Eintracht Nord e.V Wolfsburg veranstaltet wurde, hat weite Kreise gezogen und alle Erwartungen übertroffen. Daniel sagt dazu: „So haben wir es uns immer gewünscht. Wir sind einfach nur stolz.“

Lucas Weiß dankt als Geschäftsführer des Hospizvereins für die enorme Hilfe. „Die Trostinsel lebt ausschließlich von Spenden. Durch dieses Benefizfestival konnten wir viele Menschen erreichen, die diese Trostinsel noch nicht kannten. Dafür bin ich besonders dankbar.“

Die Trostinsel ist ein Angebot für trauernde Kinder und Jugendliche in Wolfsburg. Aktuell sind es fast 60 Familien, die in der Trostinsel einen Ort finden, in welchem über Tod, Trauer und Trost gesprochen werden darf. Im Jahr werden ungefähr 150 Familien begleitet. Ca. 20 Ehrenamtliche sind für die Familien da und stehen in diese schweren Zeit den Kindern und Jugendlichen bei. Dagmar Huhnholz koordiniert im Sozialdienst des Hospizvereins diese Ehrenamtlichen. „Die Kinder werden gesehen und in der Trauer wahrgenommen. Dafür sind wir da und ich danke allen Gebern für diese hohe Spende.“